Künstler
  Philipp Scharrenberg
  Madeleine Sauveur
  Liese-Lotte Lübke
  Felix Oliver Schepp
  Mannheimer Kulturknall
  Duo Luna-tic
  Urstimmen
Kulturbörse Freiburg 2017
Audio & Video
Agentur
Kontakt
Kultur Link
Impressum


Der Stand-Up-Poet & Slam-Kabarettist wuchs auf in Bonn und lebte seine manische
Kreativität offen aus - nicht einmal sein Studium der Germanistik und Philosophie
konnte daran etwas ändern. Nach dem Abschluss entschied er sich für ein Medien-
Aufbaustudium in Stuttgart und landete völlig unverhofft beim ältesten Medium
überhaupt: der Bühne.
Philipp Scharrenberg ist Teil des Trios PauL – Poesie aus Leidenschaft
und Gründungsmitglied der Münchner Rationalversammlung.
Heute lebt und arbeitet er in Zügen. Zwischendurch auch in Schwabing.

 Germanistik ist heilbar - Poetry und Wie-Kabarett

 Ich weiß. Hier sollte eigentlich ein Text stehen mit
 Phrasen wie „strapaziert die Lachmuskeln“ und
 „lässt kein Auge trocken“. Ein Text, der von mir in
 der dritten Person spricht und ganz subtil möglichst
 viele Preise einbaut, um zu beschreiben, wie der
 Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2016
und
 2009
sowie Deutscher Kabarettmeister 2013/14
 reimend, sprachverspielt und philoso-frisch die
 Folgeschäden seines Daseins als nerdiger Germanist
 aufarbeitet. Und der in einer derart verdichteten
 Zusammenfassung gipfelt, dass man allein schon
 deshalb hingehen muss, weil man sich nicht vor-
 stellen kann, wie Philipp Scharrenberg (kurz Scharri)
 das Gottesteilchen jagt, mit Hörspielen die wahre
 Natur der Welt ergründet, das Buch vor dem Aussterben bewahrt und seine Zuschauer (Euch) ins interaktive Elfenreich entführt – und das alles in einem einzigen Programm, hach nee. Kurz gesagt, ein Text, der alle Register zieht, um Euch die Fragezeichen der Neugier ins Gehirn zu stanzen. Denn macht Euch nichts vor: das alles ist Manipulation!   Aber das funktioniert bei Euch natürlich eh nicht. Falls Ihr dennoch einen Text nach dem üblichen Schema wollt, wie wäre es hiermit: Philipp Scharrenberg, seit Jahren Showbiz-Consultant im B2C-(Bühne-to-Crowd)-Bereich und Senkrechtstarter an der Wort Street, schnürt Ihnen ein lukratives Sprachpaket! Sichern Sie sich alle Vorteile eines einzigartigen Mixes aus slammigen Gedichten, Songs und Raps mit hohem Scharriholder-Value!   Ich weiß, dass es schwer ist, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden, und noch schwerer, keine haben zu können. Aber probieren wir es doch mal. Physiker sagen, dass der Vorgang des Betrachtens das Objekt der Betrachtung verändert. Also: kommt vorbei, dann wird es richtig gut – ein Abend, der abgeht wie Schrödingers Katze!
 

 Kreativer Ungehorsam

 Das Leben ist ein Geschenk! … 
 Das keiner gewollt hat. 
 Oder hat man Sie vorher gefragt? 

 Viele Menschen leben ihr Leben, als hätten sie es
 ungeöffnet ins Regal gestellt.

 Dagegen kennt Philipp Scharri ein Mittel:
 Kreativen Ungehorsam! In seinem neuen Programm
 schaut der preisgekrönte Kabarettist und Slampoet
 den geschenkten Gäulen des Lebens ins Maul.
 Reimend kämpft er gegen die Ungereimtheiten des
 Alltags – getreu dem Motto:
 ‚Ich bin Künstler, ich darf das‘

Er spekuliert mit Karma-Punkten und versucht sich als Herrscher der Finsternis,
er löst das Rätsel der Service-Hotlines und reinkarniert als Hippie, der sich (nicht) gewaschen hat.   Natürlich kennt Scharri nicht für jedes Problem eine Lösung, aber er macht sich seine Gedanken – und die sind meist so kraus wie seine Locken. Der Querdenker entführt sein Publikum auf eine tempo- und geistreiche SprAchter- bahnfahrt durch feinste Reimkultur, respektlose Spottlieder und einen Spritzer Stand-Up, bei der sich Tief- und Unsinniges ‚Guten Tag‘ sagen. Intelligent-witzige Unterhaltung, frech und philosophisch, die im wahrsten Sinne des Wortes im Sinne des Wortes ist.  
Philipp Scharri ist ein manisch-kreativer Bühnenderwisch, der mit vollem Körper- einsatz und Spaß an der Sprache zu Werke geht. Was er auf der Bühne darbietet, liegt irgendwo zwischen Kabarett, Slam Poetry und Wortsport.
Als virtuoser ‚Reimwerker‘ erweckt der Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2009 seine satirischen Geschichten zum Leben und gerät beim Rollentausch in so manchen tollen Rausch: Wenn der Erlkönig rappt und die Muse des Dichters an ihrem „Genitivbereich“ herumspielt, heißt es für die Götter der Weltreligionen „Buddha bei die Fische“. Ein kabarettistisches Vergnügen der anderen Art, das in keine Schublade passt – ohne Tubas. Äh, Tabus. Kreativer Ungehorsam eben.  

Und das Beste:
Philipp Scharri will nichts geschenkt haben  - nur die volle Aufmerksamkeit!


 Der Klügere gibt Nachhilfe

 Frei nach dem Motto „Sprache macht Spaß“
 Serviert Philipp Scharri Gereimtes nach Maß:
 Mal satirisch, mal lyrisch in vielen Stilen,
 Mal beißt er – doch meist, da will er nur spielen! 

 Mit Kabarett-Wortwitz schmeißt er die Gockel
 Der deutschen Klassik vom hohen Sockel
 Und bleibt in hintergründigen Scherzen
 Dem Alltag als Dichter stets dicht auf den Versen.

 Nicht nur in Reimen und rhythmischer Versform –
 denn das könnte ja kein Mensch zwei Stunden am
Stück aushalten. Der Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2009 spielt sein Bühnenprogramm „Der Klügere gibt Nachhilfe“ im rasanten Wechsel von Reim- kultur, frechen Liedern und brillantem Stand-Up. Ein post-sprachokalyptischer Ritt, bei dem die Post abgeht: Da verraten Diktatoren ihre Gemeinsamkeiten, Mann und Frau spielen „Beziehungskisten-Bingo“, und Immanuel Kant lädt den „Schlawiner Kreis“ seiner Mitphilosophen zum Kochen ein. Philipp Scharri jongliert mit Bildungs- gut, um es gleich im nächsten Moment durch Wortspiele zu unterlaufen – und doch bleibt das Ergebnis stets mehr Kabarett als Laber-ett.

Scharri ist ein „Wortuose“, der die Entgleisungen des Alltags in Satz und Glied zu Jamben timet und per Reim zusammenleimt: Dichter führen wilde Wortduelle, Verben outen sich als Nomen, und die Muse des Dichters spielt mit ihrem „Genitivbereich“. Intelligent-witzige Unterhaltung, die im wahrsten Sinne des Wortes im Sinne des Wortes ist. Und damit man bei dieser sprachlichen Achter- bahnfahrt nicht den roten Faden verliert, trägt Scharri extra ein rotes Hemd. Ausgezeichnet mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2011, dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2010 und der St. Ingberter Pfanne 2010. Ein Kabarettabend der anderen Art - mit viel Körpereinsatz und Spaß an der Sprache. Achtung: Kann Spuren von Genüssen enthalten.